Eine für alle

Der modulare Aufbau ist die Besonderheit von BeRTA: Das Modul bietet ideal aufeinander abgestimmte und flexibel an den Standort angepassbare Komponenten.

Vorteile

Begrünungen mit Trögen sind im Vergleich zu anderen Fassadenbegrünungen vergleichsweise rasch und kostengünstig umsetzen. Doch eine solche Begrünung war bisher ein komplexes Unterfangen, da die verschiedenen Komponenten einzeln angefragt werden mussten.

Das ändert sich durch BeRTA: das Grünfassaden-Modul vereint erstmals alle notwendigen Bestandteile in einem qualitätsgesicherten, erprobten Gesamtsystem.

Das modulare Prinzip

BeRTA ist ein Systemkonzept, das unterschiedlichen Herstellern die Möglichkeit bietet, ihre Komponenten als Teil eines abgestimmten Gesamtsystems zu vertreiben. EndkonsumentInnen profitieren vom geringen Planungsaufwand und der hohen Sicherheit der System-Funktionalität.

Sicherheit steht im Vordergrund: Alle Komponenten entsprechen gängigen Standards, sind Profilösungen, förderfähig und können vergleichsweise einfach umgesetzt werden.

Die Bestandteile

Neben der Begrünung, der optionalen Rankhilfe und dem Trog stehen auch verschiedene Erweiterungen zur Verfügung, die das Basis-System ergänzen und weitere Mehrwerte bieten.

50 Grüne Häuser wird ermöglicht durch

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Stadt der Zukunft” realisiert. „Stadt der Zukunft“ ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) abgewickelt.

Nach Oben