interdisziplinär & praxisorientiert

Ausgangslage

Wien und andere Städte bieten viele Möglichkeiten für Gebäudebegrünung. Doch um Gebäude entlang von Straßenzügen kostengünstig und rasch zu begrünen gab es bisher keine technisch einfach umsetzbare Gesamtlösung. Außerdem waren die notwendigen Abwicklungs- und Genehmigungsprozesse relativ komplex.

Lösungsansatz

Das ändert sich nun durch das das Projekt „50 grüne Häuser“: Ein interdisziplinäres Team hat erstmals – gemeinsam mit der Stadt Wien – eine integrierte Kombi-Lösung entwickelt, die jetzt in Innerfavoriten erprobt wird.

Ergebnisse

Das Projekt hat zwei Hauptergebnisse: Das Grünfassadenmodul BeRTA und die Online-Einreichung. Derzeit läuft das Pilot-Projekt, bei dem diese Innovationen in der Praxis getestet werden. Die Einreichfrist für die ersten 50 Prototypen ist abgeschlossen, im Herbst 2019 werden diese in Wien-Favoriten installiert.

Ausblick

Nach der ersten Test-Phase in Wien-Innerfavoriten wird das Grünfassaden-Modul ab Herbst 2019 von der Stadt Wien gefördert erhältlich sein. Interessierte können jetzt schon die Daten zu ihrem Gebäude in der Einreichung hinterlegen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, tragen Sie sich in die Mailing-Liste ein!

Das Team

Das Team hinter „50 Grüne Häuser“ kommt aus verschiedenen fachlichen Hintergründen. Projektbeteiligte sind:

  • tatwort Nachhaltige Projekte GmbH (Konsortialführung)
  • Universität für Bodenkultur, Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), Department für Bautechnik und Naturgefahren
  • DIE UMWELTBERATUNG
  • GRÜNSTATTGRAU Forschungs- und Innovations- GmbH
  • Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Stadt der Zukunft” realisiert. „Stadt der Zukunft“ ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) abgewickelt.

50 Grüne Häuser wird ermöglicht durch

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Stadt der Zukunft” realisiert. „Stadt der Zukunft“ ist ein Forschungs- und Technologieprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Es wird im Auftrag des BMVIT von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) abgewickelt.

Nach Oben